Ausbildung Feinwerkmechaniker/-in

Feinwerkmechaniker/-innen erstellen u. a. nach technischen Zeichnungen Werkzeuge für die Automobilindustrie. Das Programmieren computergesteuerter Werkzeugmaschinen und das Bedienen manueller Fräs- und Drehmaschinen einschließlich dem Messen und Prüfen mechanischer Größen zählen ebenso zu den Aufgaben der Feinwerkmechaniker wie die Instandhaltung der Maschinen, wobei die Bereitschaft, sich ständig fort- und weiterzubilden, hier Voraussetzung ist.

Bewerbungsprofil

  • Guter Hauptschulabschluss
  • Handwerkliches Geschick
  • Mathematische Kenntnisse
  • Flexibilität
  • Teamfähigkeit
  • Gewissenhaftes, verantwortungsvolles und sorgfältiges Arbeiten
  • Freundliches, aufgeschlossenes Wesen

Ausbildung

Dauer: 3 ½ Jahre
Die Ausbildung findet im Betrieb, der Berufsschule und dem Handwerksbildungszentrum statt.

Zwischenprüfung

Während der Berufsausbildung ist eine Gesellenprüfung Teil I durchzuführen. Sie findet nach 1 ½ Jahren statt.

Gesellenprüfung

Die Gesellenprüfung erfolgt in der Mitte des 4. Ausbildungsjahres.

Ausbildungsbeginn

01. August